Wir stehen für Mediation als modernes Konfliktlösungs-Instrument in einer Gesellschaft mit mehr Eigenverantwortung.

©
Nikola Milatovic
Unser Team

Gutschein einlösen?

Die Mediation

„Mediation ist eine Kunst, keine Wissenschaft“ sagt der kanadische Mediator John Gomala bei einem Symposion in Klagenfurt 1999 – in dieser Zeit beginnt die Mediation in Österreich Fuß zu fassen. Doch der Grundgedanke der Mediation ist nicht so neu, wie es zu sein scheint. Konfliktlösungs-Praktiken gibt es im Laufe der Geschichte in vielen Völkern und Kulturen. Die Mediation in ihrer heutigen Form kommt aus den USA nach Österreich und ist seit 2004 durch das Zivilrechts-Mediations-Gesetz auch rechtlich verankert.

Mehr erfahren

Das Institut

Der erste internationale Tag der Mediation bringt 2014 Vertreter*innen der Mediationsverbände in Graz zu dem Entschluss, Kräfte im Sinne der Mediation zu bündeln und gemeinsam in der Öffentlichkeit aufzutreten. Ein engagiertes Organisations-Team geht an den Start und gründet 2016 aus den Erfahrungen produktiver Zusammenarbeit und auf die Initiative von Sven Gillissen das Mediationsinstitut. Erfahrungswerte aus vielen Jahren Tätigkeit als Mediator*innen zu nützen, um die Mediation weiter zu entwickeln, sind Triebwerk für das Mediationsinstitut.

Mehr erfahren

"

"Wir sind in einer tief greifenden Identitätskrise – ein umfassender Wandel in fast allen Lebensbereichen findet gleichzeitig statt: Digitalisierung, Big Data, Klimawandel, radikale Ökonomisierung unseres Lebens, Migration, Perspektivlosigkeit in der Politik, immer mehr Gruppen bleiben unter sich, bewegen sich in "Echoräumen", die Toleranz gegenüber der Meinung anderer hat abgenommen - um nur einige Beispiele zu nennen.

Dieser Wandel bewirkt bei vielen Menschen eine tiefe Verunsicherung: das alte ist fast weg und das neue ist noch nicht da. Um mit diesem gesellschaftlichen Herausforderungen konstruktiv umgehen zu können, brauchen wir alle besondere Fähigkeiten: Die Fähigkeit mit Verunsicherung konstruktiv umzugehen, respektvoll miteinander im Gespräch zu sein und zu bleiben, den anderen in seinen Interessen und Bedürfnissen wahrzunehmen, gemeinsam tragfähigen Konsens zu finden.

Konflikte zu lösen: das und viel mehr verbirgt sich hinter dem Wort „Mediation“. All dies ist zu finden im Mediationsinstitut.

Beate Winkler

em. Direktorin der (heutigen) EU Grundrechtsagentur

Expertise

Das Mediationsinstitut ist spezialisiert auf die Fachgebiete Wirtschafts-Mediation und Familien-Mediation.

In der Wirtschaft

Das Zusammenarbeiten von Menschen führt zu Konflikten! Ob in einem Team, zwischen einem Vorgesetzten und Mitarbeiter*innen, auf der Ebene der Unternehmensleitung, mit Kund*innen oder Lieferant*innen, zwischen Unternehmen – die materiellen und emotionalen Kosten solcher Konflikte sind hoch! Und auch die Lösung von wirtschaftlichen Konflikten vor Gericht ist kostenintensiv! Daher hat die Wirtschaftsmediation eine wichtige Bedeutung und ist für Unternehmen im Profit- wie auch im Non-Profit-Bereich als alternative Form der Konfliktlösung interessant!

Mehr erfahren

In der Familie

Das Zusammenleben von Menschen führt zu Konflikten! Ob in innerhalb Familie, zwischen (Ehe)Partner*innen, Geschwistern, Generationen, im Zuge von Trennungen oder Scheidungen – die Folgen solcher Konflikte können gravierend sein: psychische Belastungen, Beziehungsabbrüche, finanzielle Verluste! So hat die Familienmediation als Alternative zu gerichtlichen Auseinandersetzungen gerade im privaten Bereich eine wichtige Bedeutung und wurde daher auch in gesetzlichen Bestimmungen (wie etwa im Kindschaftsrechts-Änderungs-Gesetz) verankert!

Mehr erfahren